Maliina Jewelry

Alles über Perlen


Wie Perlen entstehen,  wie Sie echte von unechten unterscheiden können und wie Sie die Lebensdauer ihrer MALiiNA Schmuckstücke verlängern können, finden Sie hier:

 

 

 

Die Perle


Perlen gehören zu den einzigen  Naturprodukten, die keine Nachbehandlung benötigen, um ihre Schönheit und ihren Glanz hervorzuheben. Je gesünder und unbelasteter die Gewässer sind, in der die Zuchtperle zu ihrer vollen Größe heranwächst, desto schöner ist der Glanz der Perle. In der Schmuckmanufaktur von MALiiNA verwenden wir ausschließlich echte Perlen mit hoher Qualität, die zu unseren einzigartigen Ketten verknüpft werden.

 

Wie entsteht eine Perle?


Eine Perle entsteht dann, wenn ein winziges Objekt, ein Störpartikel, in eine Auster eindringt und sich im weichen Fleisch einnistet. Kann die Muschel den Störenfried nicht abstoßen, so bedient sie sich einer komplizierteren Strategie. Sie kapselt den Eindringling mit Perlmutt ein, spinnt kreisrunde Schichten um ihn, bis endlich ein glänzendes Kunstwerk der Natur entstanden ist: Die Perle ist entstanden.

Perlen, die mehr oder weniger zufällig in der Natur entstehen, nennt man Naturperlen. Zuchtperlen dagegen sind Perlen, bei deren Entstehung vom Menschen ein wenig nachgeholfen wurde. Der Perlenfarmer leitet die Entstehung einer Perle ein, indem er absichtlich einen Fremdkörper in seine Muscheln implantiert. Im selben natürlichen Prozess wie bei der Naturperle wächst die Zuchtperle dann heran. Der einzige Unterschied ist, dass in dem einen Fall dieser Prozess nur zufällig begann, während er in dem anderen Fall absichtlich angeregt wurde.

 

Wie erkenne ich echte Perlen?


Ein bekannter Test, um festzustellen, ob eine Perle echt oder künstlich ist, besteht darin, die Perle über die Zähne zu reiben. Imitationsperlen fühlen sich am Zahn glatt an während echte Perlen durch die kristalline Struktur des Perlmutts rauer und grober wirken. Ein weiterer verbreiteter Test besteht darin, zwei Perlen gegeneinander zu reiben, auch hier fühlen sich Imitationsperlen sehr glatt an im Gegensatz zu Naturperlen mit ihrer sandigen und rauen Oberflächenstruktur.

 

Wie pflege ich meinen MALiiNA Schmuck?


Bewahren Sie ihre Schmuckstücke grundsätzlich getrennt von anderen Schmuckstücken wie Gold- und Silberschmuck auf. Am besten sind sie in ihrem speziellen MALiiNA Organza Säckchen aufgehoben, so dass die Oberfläche der Perlen nicht beschädigt werden kann. Kosmetika, Parfüm und Haarspray enthalten Chemikalien, die den Glanz Ihrer Schmuckstücke, insbesondere Ihrer Perlen, mindern können. Deshalb sollten Sie Ihren MALiiNA Schmuck erst dann anlegen, wenn Sie Ihr Make-up und Haar-Styling beendet haben.

MALiiNA Schmuck fühlt sich grundsätzlich in Dunkelheit und Trockenheit nicht wohl. Es braucht die Körperwärme Ihrer Haut, Licht und Beachtung, um den schönsten Glanz zu entfalten. Dennoch sollten Sie Ihre Schmuckstücke möglichst bei der Haus- und Gartenarbeit, beim Sport sowie beim Baden im Salz- bzw. Chlorwasser kurz ablegen, damit sie nicht beschädigt werden. Wenn Sie Ihren MALiiNA Schmuck nach dem Tragen mit einem weichen Tuch abwischen, dankt er es Ihnen mit sanftem Schimmer. Das Band Ihrer MALiiNA BOW lässt sich ganz leicht mit Wasser und milder Seife reinigen und mit einem Bügeleisen wieder glatt bügeln.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Tragen Ihrer MALiiNA Schmuckstücke!

Ihr MALiiNA Team